Saved 'Kristiansand - Alle sider: Uten logo pta' panel plugins_nav_custom_header removed

Wochenende in Arendal

Pollen .
Photo: Gjermund Glesnes
Pollen .
Photo: Gjermund Glesnes

Arendal ist weit mehr als Sonne und südlicher Sommer. Die Stadt ist voller urbaner Juwelen, die Sie das ganze Jahr über genießen können.

Arendal .
Photo: Gjermund Glesnes
Arendal .
Photo: Gjermund Glesnes

„Norwegens schönstes Straßencafé“ steht auf dem Schild, das in der Ecke von Pollen, dem Hafenbecken von Arendal, hängt. An einem sonnigen Tag fühlt es sich an wie eine nüchterne Tatsachenfeststellung.

Nicht nur die Kaianlage ist wunderschön. Auch Menschen sind überall: Mit einem Glas und etwas zum Hineinbeißen in den vielen Cafés und Restaurants. Auf den Bänken zwischen den Linden. Oder auf den Steinstufen über dem Steg, während sie selbstgemachtes Gelato vom Café Victor oder SØD Konfekt og Gelato lecken.

Hier könnte man problemlos stundenlang sitzen und das Plätschern der Wellen und den Anblick der kleinen Boote genießen, die von den Inseln außerhalb der Stadt hereintuckern.

Früher oder später solltest du dich trotzdem befreien. Denn Arendal hat noch viel mehr zu bieten.

Sitzgelegenheiten im Freien beim Café Victor, wo Sie unter anderem hausgemachtes Gelato genießen können.

Cafe Victor .
Photo: Gjermund Glesnes
Cafe Victor .
Photo: Gjermund Glesnes

In Pollen, dem Herzen der Stadt, herrscht eine gute Atmosphäre.

Pollen .
Photo: Gjermund Glesnes
Pollen .
Photo: Gjermund Glesnes

Zwei Magnete für Kulturinteressierte

Die Stadt selbst ist ein Juwel, mit angenehmen Straßen, idyllischen Holzhausumgebungen und Aussicht auf das Meer fast überall - und häufigen Fährabfahrten zum schönen Hisøy und Tromøy, wenn Sie Lust auf einen Ausflug haben.

Ein Muss ist auch der Glasaufzug, der Sie 60 Meter in die Luft zum Panoramablick auf die Inseln, Galtesund und das Meer bringt.

Für viele liegen die größten Attraktionen der Stadt jedoch etwas mehr als einen Kilometer landeinwärts. In der Nähe von Langsævannet finden Sie sowohl Norwegens modernstes Museum KUBEN als auch das Zentrum für zeitgenössische Kunst Bomuldsfabriken Kunsthall. Es gibt zwei Haltestellen, die Sie wirklich umhauen.

Im Wissenschaftszentrum jenseits von Langbryggen können Sie im menschlichen Gyroskop im Herzen des äußerst interaktiven Erlebniszentrums auch richtig herumwirbeln.

Bomullsfabrikken Kunsthall.
Photo: Gjermund Glesnes

Eine Institution fürs Frühstück

Um Arendal jedoch so richtig zu erleben, wie es die Insider tun, sollte man den Tag einen kleinen Steinwurf hinter der Westseite von Pollen beginnen. Hier serviert das Strand Café das berühmteste Gebäck der Stadt: Munker.

- Die meisten Hütten in der Gegend haben Mönchseisen. Aber die meisten Leute benutzen es als Teelichthalter. Es dauert lange, Donuts herzustellen, und sie müssen die ganze Zeit gewendet werden, damit sie gleichmäßig gebraten werden, sagt Jan Ole Dalene, der das süße Gebäck als etwas zwischen Waffeln und in Salz gebratenen Donuts beschreibt.

Er selbst ist in vierter Generation im Café verheiratet, das sich im Laufe von 115 Jahren zu einer echten Institution in Arendal entwickelt hat.

- Die erste Stammgruppe hat einen eigenen Schlüssel. Sie sperren auf und gießen Kaffee ein und werfen hinterher Geld um, lächelt er.

Fast direkt gegenüber vom Café befindet sich auch Fiskebrygga mit seinen fast ebenso gefeierten Fischfrikadellen.

"Munker" at Strand Café

Munker .
Photo: Gjermund Glesnes
Munker .
Photo: Gjermund Glesnes

Nette Atmosphäre im Nye Restaurant Steenhuset

Nye Restaurant Steenhuset .
Photo: Gjermund Glesnes
Nye Restaurant Steenhuset .
Photo: Gjermund Glesnes

"Wall of honour" im Strand Café

Strand cafe .
Photo: Gjermund Glesnes
Strand cafe .
Photo: Gjermund Glesnes

Schöne Tyholmen

Tyholmen .
Photo: Gjermund Glesnes
Tyholmen .
Photo: Gjermund Glesnes

Charmantes Tyholmen

Sie stehen dann am Anfang von Tyholmen, dem ältesten und am besten erhaltenen Viertel von Arendal. Es ist voll von kleinen, charmanten Holzhäusern. Was liegt also näher, als die Wanderung hier fortzusetzen?

Sie werden schnell feststellen, dass das Gebiet in zwei Zonen unterteilt ist: In der Strandzone regierten Reeder und Kaufleute in ihren stattlichen Häusern, während die Handwerker und Seeleute ihre kleineren Häuser zwischen den Gassen höher bauten.

Das Museum Kløckers Hus bietet einen faszinierenden Einblick in das einstige Leben der Bürger der Stadt und beherbergt die größte Flaschensammlung der Welt. Und wussten Sie, dass das alte Rathaus Norwegens höchstes Holzgebäude aus der Kaiserzeit ist? Der Architekt, der es entworfen hat, dachte tatsächlich, es sollte aus Ziegeln gebaut werden, und schlug vor, Sand auf die Farbe zu streuen!

Tyholmen hat auch eine Reihe guter Restaurants, wie den romantischen Gewölbekeller Nye Steenhuset bei Teaterplassen und das Restaurant Flyt bei Arendal Gjestehavn, die eine Lounge-Atmosphäre sowie schwimmende Saunen und ein schwimmendes, beheiztes Schwimmbad bieten.

Kløckers hus 

Kløckers hus .
Photo: Gjermund Glesnes
Kløckers hus .
Photo: Gjermund Glesnes

Atemberaubende Aussicht von Glasheisen

Glassheisen .
Photo: Gjermund Glesnes
Glassheisen .
Photo: Gjermund Glesnes

Stadt der Nischenläden

Oben im Zentrum selbst sind die Straßen gerader und neuer, dank einer Reihe von Stadtbränden im 19. Jahrhundert.

Auch hier ist die Seele noch stark. Sie müssen nur Ihre Nase in die vielen unabhängigen Geschäfte stecken. Wie die, die als Norwegens kleinste Schokoladenfabrik begann, Heimdal Chokolade.

- Heute sind wir wahrscheinlich die größte, kleine Schokoladenfabrik des Landes. Aber alles ist noch Handarbeit, sagt Finn Debess, während er einige der Marzipan-Versuchungen in eine Tüte pflückt.

Er sagt, dass der Fabrikladen für viele Touristen der Stadt zu einer obligatorischen Station geworden ist.

- Ich werde nicht überrascht sein, wenn wir Arendals zweitgrößte Attraktion sind, nach dem Glasaufzug, lächelt er.

Weiter unten in der Torvgaten setzen sich die Nischenläden in Reihen oder Reihen fort: Das älteste Geschäft der Stadt, Ingemann Ellingsen, wo das alte Lastenfahrrad die Decken schmückt. Der Drum Brew Bierverkauf, der Sie unter anderem mit dem besten Bier des Jahres 2020 verführen kann, dem Karottenbier Imperial Carrot Gose, hergestellt aus kurz gewachsenen Karotten aus Tromøya.

Und das Zeitfenster Torvet Herrefrisør.

- Wir sind Norwegens ältester Friseursalon. Der Salon wurde 1887 eröffnet, aber der größte Teil der Einrichtung stammt aus den 1960er Jahren, sagt André Sandal Stenersen, während er ein warmes Handtuch über den frisch getrimmten Bart von Mathias Hafredal Johansen legt.

Er stellt fest, dass der Bart-Trend bestehen bleibt. Und wer selbst bartlos ist, findet sicher noch weitere Highlights. In Arendal gibt es viele davon. Und sie können das ganze Jahr über erlebt werden.

Heimdal Chokolade ist ein Muss, wenn Sie in Arendal sind.

Heimdal Chokolade .
Photo: Gjermund Glesnes
Heimdal Chokolade .
Photo: Gjermund Glesnes

Das älteste Geschäft der Stadt heißt Ingemann Ellingsen.

Ingemann Ellingsen .
Photo: Gjermund Glesnes
Ingemann Ellingsen .
Photo: Gjermund Glesnes

Barbier Andre Sandal Stenersen betreibt Norwegens ältesten Friseursalon.

Barberer Andre Sandal .
Photo: Gjermund Glesnes
Barberer Andre Sandal .
Photo: Gjermund Glesnes

Erlend Årsbog ist ein preisgekrönter Brauer in Drum Brew.

Ølutsalg .
Photo: Gjermund Glesnes
Ølutsalg .
Photo: Gjermund Glesnes

Saved 'Recently Viewed Final - Norsk' panel plugins_nav_custom_one_col removed

More things to do in Arendal: